Abstimmungen  

 

   

Kooperationen  

Webliste Schweiz
   
   

Newsletter  

   

Politisches System der Schweiz

Die Schweiz ist eine Willensnation, die weder ethnisch noch sprachlich noch religiös eine Einheit ist, und ein Bundesstaat, 1848 entstanden aus einem Staatenbund von unabhängigen Einzelstaaten (Kantonen).

Daher haben im politischen System der Schweiz Volk und Kantone eine besonders starke Position. Das politische System der Schweiz beruht auf zwei Pfeilern:

Der direkten Demokratie, in der das Volk über Initiativen und Referenden direkten Einfluss auf die Regierungstätigkeit nehmen kann.

Dem ausgeprägten Föderalismus mit einer grossen Autonomie und starker Beteiligung der Kantone in allen Phasen der politischen Willensbildung (Vernehmlassung, Ständerat, Ständemehr).

Die Schweizer Politik hat ihre eigene Terminologie: häufig gebrauchte Ausdrücke sind Initiative, Referendum, Motion, Petition, Postulat, Ständemehr, Urnengang, Interpellation, Kollegialitätsprinzip, Konkordanz, Subsidiarität oder Vernehmlassung.

Quelle: admin.ch

   
weatherBoxx - der Wetterdatenserver
   

Ge|zwit|scher  

   
© 2014-2017 schweizinfo