Abstimmungen  

 

   

Kooperationen  

Webliste Schweiz
   
   

Newsletter  

   

Bahnhofuhr

Die Schweizer Bahnhofsuhr wurde 1944 vom Schweizer Ingenieur und Gestalter Hans Hilfiker für die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) entworfen.

Sie zeichnet sich durch ein sehr klares, reduziertes Design mit schwarzen Skalenstrichen auf weissem Grund und balkenförmige, schwarze Stunden- und Minutenzeiger aus. Ziffern fehlen. Dieses auch aus grösserer Entfernung leicht ablesbare Layout wurde international zum Vorbild für Bahnhofsuhren.

Später ergänzte Hilfiker in Zusammenarbeit mit dem Hersteller Mobatime die Uhr um einen roten Sekundenzeiger in einer an eine Schaffnerkelle erinnernden Form aus dünnem Stab und runder Scheibe.

Technisch handelt es sich um eine Minutensprunguhr mit schleichender Sekunde. Der Sekundenzeiger läuft etwas zu schnell, so dass er zu jeder vollen Minute stehen bleibt um auf das Minutensignal zu warten.

Dieser Zeiger «bringt Ruhe in die letzte Minute und erleichtert die pünktliche Zugsabfertigung.» (Hilfiker) Auch diese Ergänzung wurde von anderen Bahngesellschaften übernommen.

Quelle und weitere Informationen: http://www.hilfiker.org/hilfiker_hans_1901-1993.htm

Melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben.

   
weatherBoxx - der Wetterdatenserver
   

Ge|zwit|scher  

   
© 2014-2017 schweizinfo