Abstimmungen  

 

   

Kooperationen  

Webliste Schweiz
   
   

Newsletter  

   

Landestopografie

Das heutige Bundesamt für Landestopografie ist eine der ältesten Institutionen der modernen Bundesverwaltung. Es wurde 1838 – also zehn Jahre vor der ersten Bundesverfassung – durch Guillaume-Henri Dufour in Carouge/Genf als Bureau topographique fédéral gegründet.

Ab 1845 wurde das erste landesweite amtliche Kartenwerk, die Topographische Karte der Schweiz 1:100 000 veröffentlicht.

Nach der Verlegung des Topographischen Bureaus nach Bern wechselten die Standorte wegen Platzmangels mehrmals, zum Teil an renommierte Orte, bis 1941 – rund 100 Jahre nach der Gründung – endlich ein eigenes Gebäude an der Seftigenstrasse 264 in Wabern erstellt und bezogen werden konnte.

Dieses wurde letztmals in den Jahren 2003–05 teilsaniert und mit einem Zusatzgebäude ergänzt. Auch die Amtsbezeichnung wechselte von Topographischem Bureau zum Bundesamt für Landestopografie swisstopo mehrmals.

Als Guillaume-Henri Dufour (1787–1875) am 20. Sep tember 1832 von der Tagsatzung zum Oberstquartiermeister der Eidgenossenschaft gewählt wurde, waren
die Arbeiten an der Topographischen Karte der Schweiz 1:100000 bereits angelaufen.

Zehn Jahre zuvor waren die trigonometrischen Vermessungen von der Tagsat zung zu einer eidgenössischen Angelegenheit erklärt worden. Aber auch unter der neuen Leitung kamen sie vorerst nicht richtig vom Fleck, weil aufgrund der kleinen Kredite kein Personal fest angestellt werden konnte. «So kann es nicht weiter gehen, eher lege ich die Direktion der Arbeiten nieder! Man kann keine Amateurs gebrauchen, die machen, was sie wollen.

Wir müssen Leute haben, die sich uns ganz widmen, die in der Karte ihre Lebensaufgabe suchen und sehen. Hier und in der Anwendung von mehr Geldmitteln liegt die Ersparnis.

Wir müssen zwei Ingenieure und einen Zeichner haben, ein topographisches Bureau muss in Genf eingerichtet werden, wo der Zeichner das ganze Jahr für uns arbeitet», berichtete Oberstquartiermeister Dufour der Militäraufsichtsbehörde zu Handen der Tagsatzung vom 25. März 1837.

weiterlesen: Geschichte des Büros für Landestopografie

weitere Informationen

Quelle: www.swisstopo.admin.ch / Bild: Cartographica Helvetica, Heft 48, 2013 (Bank am Bubenbergplatz, erbaut 1865. Im Untergeschoss efand sich der zweite Standort des Eidgenössischen topo raphischen Bureaus.)

 

Melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben.

   
weatherBoxx - der Wetterdatenserver
   

Ge|zwit|scher  

   
© 2014-2017 schweizinfo