Abstimmungen  

 

   

Kooperationen  

Webliste Schweiz
   
   

Newsletter  

   

Entwicklung

Seit Beginn des 20. Jahrhunderts hat sich die Bevölkerung der Schweiz mehr als verdoppelt: von 3,3 Millionen (1900) auf 8 Millionen (2013). Die Zunahme erreichte ihren Höhepunkt zwischen 1961 und 1963 mit jährlichen Wachstumsraten von durchschnittlich 2,4%. Zwischen 1980 und 2007, liegt der Durchschnnitt der Zunahme bei 0,8%.

Im Jahr 2013 wird ein Bevölkerungswachstum von 1,2% beobachtet, was die Schweiz zu einem der dynamischsten Ländern hinsichtlich des Bevölkerungswachstums in Europa macht. Zu Bevölkerungsrückgängen kam es einzig 1918 als Folge der Spanischen Grippe und in den wirtschaftlichen Rezessionsjahren 1975-1977.

Hinweis: Ab 2010 neue Definition der ständigen Wohnbevölkerung, die zusätzlich Personen im Asylprozess mit einer Gesamtaufenthaltsdauer von mindestens 12 Monaten umfasst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jugend und Alter

Im Jahr 1900 kamen 76 Jugendliche unter 20 Jahren und 10 Personen ab 65 Jahren auf 100 Personen im erwerbsfähigen Alter (20–64 Jahre). Dieses Verhältnis hat sich stark verändert: 2012 sind es nur noch 33 Jugendliche und schon 28 Personen ab
65 Jahren. Der Altersquotient hat sich damit bald verdreifacht, der Jugendquotient mehr als halbiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ständige ausländische Wohnbevölkerung nach Staat

Im Jahr 2012 lebten in der Schweiz 1’869’969 Personen ausländischer Staatsangehörigkeit (23,3% der ständigen Wohnbevölkerung). Fast zwei Drittel (63,7%) von ihnen stammen aus einem EU27/EFTA-Mitgliedsstaat. Gegenüber dem Vorjahr verzeichnete die ständige ausländische Wohnbevölkerung einen Zuwachs von 3,0% (+53’975 Personen).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Ausland niedergelassene Schweizer

Rund 715’710 Schweizerinnen und Schweizer lebten 2012 permanent oder vorübergehend im Ausland. Dies entspricht etwa der Einwohnerzahl des Kantons Waadt. Drei Fünftel der Auslandschweizer leben in Europa – die meisten von ihnen in Frankreich, Deutschland und Italien. In Amerika (primär in den Vereinigten Staaten und in Kanada) ist ein Viertel der Auslandschweizerinnen und -schweizer zu Hause. Die Anzahl der im Ausland niedergelassenen Schweizerinnen und Schweizer nimmt jedes Jahr zu.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Spannenden Statistiken zur Bevölkerung in der Schweiz finden Sie in diesem PDF das Sie herunterladen können.

Quelle: Bundesamt für Statistik

   
weatherBoxx - der Wetterdatenserver
   

Ge|zwit|scher  

   
© 2014-2017 schweizinfo