Abstimmungen  

 

   

Kooperationen  

Webliste Schweiz
   
   

Newsletter  

   

Maggi Würze
Am 9. Oktober 1846 kommt der MAGGI Gründer Michael Johannes Julius Maggi im schweizerischen Frauenfeld zur Welt. 
 
Er ist das fünfte von sechs Kindern. Im Alter von 23 Jahren übernimmt Julius die Mühle seines Vaters und legt damit den Grundstein des Weltunternehmens MAGGI.
 
Julius Maggi findet eine Antwort auf eines der schwersten Probleme jener Zeit der Industrialisierung: Mangelernährung. Julius Maggi engagiert sich außergewöhnlich zum Wohl der Menschen und verwendet Leguminosen (eiweißhaltige Hülsenfrüchte), um Fabrikarbeitern nährstoffreiche, preiswerte Lebensmittel zur Verfügung stellen zu können. 
 
1884 bringt er schließlich das erste nahrhafte Leguminosen-Mehl auf den Markt – und forscht immer weiter.
 
Unter Einsatz seines gesamten Vermögens gelingt Julius Maggi der Durchbruch: Aus Erbsen- und Bohnenmehl entwickelt er 1886 die erste kochfertige Suppe und im darauffolgenden Jahr bereits 22 verschiedene Suppen-Rollen. 
 
Eine weitere legendäre Erfindung gelingt Julius Maggi im gleichen Jahr. 1886 ist die Geburtsstunde der bis heute beliebten MAGGI Suppenwürze. 
 
Sie machte MAGGI in aller Welt bekannt. Eigenhändig entwirft Julius Maggi ein Jahr später die typische braune MAGGI Würzflasche mit dem gelb-roten Etikett. 
 
Die Farben und Form der Flasche sind bis heute gleich geblieben. Von der Schweiz aus erobert „das gewisse Tröpfchen Etwas“ die Küchen der Welt.
 

weitere Informationen

Quelle: Bild und Text: https://www.maggi.de/ueber-maggi/historie
 
 

Melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben.

   
weatherBoxx - der Wetterdatenserver
   

Ge|zwit|scher  

   
© 2014-2017 schweizinfo