Abstimmungen  

 

   

Kooperationen  

Webliste Schweiz
   
   

Newsletter  

   

Robert Grimm
Der 1. Weltkrieg spaltete die internationale Sozialdemokratie entlang nationaler Grenzen (zwischen Entente und Mittelmächten) und innenpolitischen Fronten (zwischen Burgfrieden und Klassenkampf). 
 
Was der 2. Internationalen nicht gelungen war, schaffte Robert Grimm: Er gewann prominente sozialistische Kriegsgegner aus zwölf Ländern, neben den Schweizern Fritz Platten, Charles Naine und Carl Vital Moor u.a. Wladimir Iljitsch Lenin, Grigori Jewsejewitsch Sinowjew, Leo Trotzki, Karl Radek, Georg Ledebour (Deutschland), Arthur (eigentlich Alphonse) Merrheim (Frankreich) und Giacinto Menotti Serrati (Italien) für eine internationale Konferenz, die vom 5. bis 9.9.1915 in Zimmerwald tagte. 
 
Zugute kam ihm dabei, dass er die "Berner Tagwacht" früh für Oppositionelle aller sozialistischen Parteien geöffnet hatte und er sich als Bürger eines neutralen Landes auf beiden Seiten der Front bewegen konnte. 
 
Die Konferenzteilnehmer verabschiedeten ein Manifest, das die Unterstützung der Kriegsführung durch die sozialistischen Parteien kritisierte und zum Kampf gegen den Krieg und zur Aufkündigung des Burgfriedens aufrief. 
 
Die Veröffentlichung erregte nicht zuletzt wegen der Unterschriften dt., franz., ital. und russ. Sozialisten beträchtliches Aufsehen. Zudem richtete die Konferenz eine International Sozialistische Kommission (ISK) mit Sekretariat in Bern unter der Leitung von Grimm ein. 
 
Die Zimmerwalder Bewegung sollte nach Auffassung der Mehrheit Aktivitäten der sozialistischen Kriegsgegner koordinieren, während die Linke um Lenin sie zum Kern einer neuen, revolutionären Internationale machen wollte. 
 
Am Aarauer Parteitag 1915 stellte sich die Sozialdemokratische Partei der Schweiz hinter die Zimmerwalder Bewegung und war deshalb 1916 auf deren nächster Tagung, der Kientaler Konferenz, offiziell vertreten. Das dort verabschiedete Manifest fand wegen der breiteren Abstützung und der allgemein gewachsenen Ablehnung des Kriegs stärkeren Widerhall, so dass die Kientaler Konferenz zum eigentliche Höhepunkt der dieser Bewegung wurde. 
 
In der Folge verschärften sich die Differenzen zwischen der Mehrheit und der revolutionären Linken um Lenin. 
 
Pass- und Visaverweigerungen der Regierungen behinderten zudem die Kontakte, der Kriegseintritt der USA, die Revolution in Russland sowie die Grimm-Hoffmann-Affäre, die Grimm die führende Stellung in der Bewegung kostete, untergruben die gemeinsame Basis der Zimmerwalder Bewegung endgültig. 
 
Die nach Stockholm umgezogene ISK organisierte dort vom 5. bis 12.9.1917 die sog. 3. Zimmerwalder Konferenz, die aber keine Bedeutung mehr erlangte. 
 
Quellen
– Die Z., hg. von H. Lademacher, 2 Bde., 1967 
Literatur
– M. Mattmüller, Leonhard Ragaz und der religiöse Sozialismus 2, 1968, 164-199 
– Y. Collart, Le parti socialiste suisse et l'Internationale, 1969 
– A. Blänsdorf, Die Zweite Internationale und der Krieg, 1979 
 
Autorin/Autor: Bernard Degen
Bearbeitet von Schweizinfo.ch am 26.04.2016
 
 

Melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben.

   
weatherBoxx - der Wetterdatenserver
   

Ge|zwit|scher  

   

1914 - 1918

Das Ende

Das Ende

In mehreren Sprachen, nicht aber im Deutschen, wird der Erste Weltkrieg wegen des Ausmasses seiner...

weiterlesen...

Soziales

Soziales

Die Schweizer Behörden waren auf den Krieg weder wirtschafts- noch sozialpolitisch zureichend...

weiterlesen...

Wirtschaft

Wirtschaft

Der Ausbruch des Ersten Weltkrieges brachte blühende Erwerbszweige wie den Tourismus und den H...

weiterlesen...

Innenpolitik

Innenpolitik

Die schweizer Geschichtsschreibung hat den "Graben", der im Ersten Weltkrieg zwischen Deu...

weiterlesen...

Lage

Lage

Der Aktivdienst stellte an die Soldaten und die Bevölkerung grosse Anforderungen. Durchschnitt...

weiterlesen...

Gefährdung

Gefährdung

Als der deutsche Generalstab in den Jahren vor 1914 den so genannten Schlieffen-bzw. Moltkeplan aus...

weiterlesen...

Aktivdienst

Aktivdienst

Nach der Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien am 28.7.1914 und der Generalmobilm...

weiterlesen...

   

Wissenswert

Winter 2015/2016

Winter 2015/2016

Wie wird der Winter 2016/2017. Ein Rückblick in das Jahr 2015/2016 zeigt fast durchwegs einen...

weiterlesen...

Mediation 1803

Mediation 1803

Der Begriff Mediation bezeichnet die Periode, während der die von der Consulta und Napole...

weiterlesen...

Revolution 1798

Revolution 1798

Die Helvetik zählt zu den dramatischsten Phasen der Schweizer Geschichte, die das Land vor ein...

weiterlesen...

Kinderschutz

Kinderschutz

Die Unternehmen würden ihr Werbeversprechen einhalten: 99 Prozent der Fernseh-Werbespots h&aum...

weiterlesen...

Grandson 1476

Grandson 1476

Die Schlacht bei Grandson zählt zu den drei grossen Schlachten der Burgunderkriege. Nachdem di...

weiterlesen...

Bundeshaus

Bundeshaus

Als am 12. September 1848 die Bundesverfassung in Kraft trat, war die Frage nach dem Standort der R...

weiterlesen...

Bauernkrieg 1653

Bauernkrieg 1653

Im schweizerischen Bauernkrieg von 1653 kommen durch die Strafgerichte der Obrigkeit – durch...

weiterlesen...

   

Statistik

Kriminal Statistik

Kriminal Statistik

Mit dem Jahresbericht der polizeilichen Kriminalstatistik werden seit 2009 die Ergebnisse einer Sta...

weiterlesen...

Produktivität

Produktivität

Ein Produktivitätsmass ist in der ökonomischen Statistik ein Quotient, der einen wirtscha...

weiterlesen...

Detailhandelsumsätze

Detailhandelsumsätze

Die realen, um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im Dezembe...

weiterlesen...

Erreichbarkeit

Erreichbarkeit

Die durchschnittliche Erreichbarkeit von Dienstleistungen in ländlichen Gebieten ist erwartung...

weiterlesen...

Haushaltsbudgeterhebung

Haushaltsbudgeterhebung

Im Jahr 2013 betrug das durchschnittliche verfügbare Einkommen der Privathaushalte der Schweiz...

weiterlesen...

Arbeit + Erwerb

Arbeit + Erwerb

Der Industriesektor, der in den 1960er-Jahren noch fast die Hälfte der Erwerbstätigen bes...

weiterlesen...

Kriminalität

Kriminalität

Mit dem Jahresbericht der polizeilichen ­Kriminalstatistik werden seit 2009 die Ergebnisse eine...

weiterlesen...

   

Aktuell

Brot

Brot

Mehr Swissness im Brot. Ein Forschungsprojekt prüft neue Wege, um Menge und Qualität...

weiterlesen...

COSMO-NExt

COSMO-NExt

MeteoSchweiz hat 2012 das Projekt COSMO-NExT gestartet, um das System für numerische Wettervor...

weiterlesen...

Klima-Bulletin

Klima-Bulletin

Der Juli lag im landesweiten Mittel 0.9 Grad über der Norm 1981–2010. Die Sonnenscheinda...

weiterlesen...

Hitzesommer 2015

Hitzesommer 2015

Der Schweizer Sommer 2015 geht als Zweitwärmster in die 152-jährige Mess-Geschichte ein....

weiterlesen...

Barrierefrei

Barrierefrei

Barrierefreie Websites sind leider nach wie vor immer noch keine Selbstverständlichkeit und di...

weiterlesen...

Tierversuche

Tierversuche

2015 wurden in der Schweiz 682 000 Tiere für Tierversuche eingesetzt. Das entspricht einem Ans...

weiterlesen...

Abfallentsorgung

Abfallentsorgung

Wohin gehören blaue Glasflaschen? Kommen Couverts mit Fenster in den Hauskehricht oder in die...

weiterlesen...

   

Erfindungen

Maggi Würze

Maggi Würze

Am 9. Oktober 1846 kommt der MAGGI Gründer Michael Johannes Julius Maggi im schweizerischen Fr...

weiterlesen...

Velo-Kette

Velo-Kette

1873, gerade 21 Jahre alt, kam Hans Renold, Sohn einer bürgerlichen Familie aus dem schweizeri...

weiterlesen...

Blaues Kreuz

Blaues Kreuz

Das Blaue Kreuz ist die älteste Suchthilfeorganisation der Schweiz. 

weiterlesen...

Daniel Peter

Daniel Peter

Daniel Peter, geboren am 9. März 1836 in Moudon, gestorben am 4. November 1919 in Vevey war ei...

weiterlesen...

DNA

DNA

Johannes Friedrich Miescher wurde 1844 in Basel als Sohn einer renommierten Wissenschaftlerfamilie...

weiterlesen...

Divisionszeichen

Divisionszeichen

Johann (Hans) Heinrich Rahn. Geboren am 10.3.1622 in Töss, gestorben am 27.5.1676 Zürich....

weiterlesen...

Kindermehl

Kindermehl

Henri Nestlé gründete 1833 eine der führenden Schweizer Firmen in Vevey. Nestl&eac...

weiterlesen...

   

Sagen

Teufelsbrücke

Teufelsbrücke

Wer heute nach dem sonnigen Süden reisen will, nach Italien, "wo still die Myrte und hoch...

weiterlesen...

Maria Stein

Maria Stein

Einst stand im Kanton Basel, hoch über dem Dorfe Ettlingen, eine feste Burg, der "Fü...

weiterlesen...

Winkelried

Winkelried

Der mutige Arnold von Winkelried opferte sich heldenhaft und ebnete den Schweizer Soldaten den Weg...

weiterlesen...

Dorfleute

Dorfleute

  Die Filisurer im Graubündnerland konnten es nicht begreifen, dass der Herrgott gerade i...

weiterlesen...

Schlangenbanner

Schlangenbanner

Eine der schönsten Alpen im graubündnerischen Prätigau ist die Saaseralp auf der Son...

weiterlesen...

Krüglein

Krüglein

Auf den Trümmern der grossen Römerstadt Vindonissa [Windisch] im Aargau, nahe beim heutig...

weiterlesen...

Kuhschelle

Kuhschelle

Im Berner Simmental, wo die saubersten und hübschesten Holzhäuschen der Welt stehen, lebt...

weiterlesen...

   
© 2014-2017 schweizinfo