Abstimmungen  

 

   

Kooperationen  

Webliste Schweiz
   
   

Newsletter  

   

Eroberung Aargau, 1415

Um 1415 bestanden zwischen den Territorien der Städte Bern und Solothurn einerseits, sowie der Stadt Zürich und den Innerschweizer Orten andererseits nur schwache Verbindungen über den Brünig.

Die Annexion des österreichischen Aargaus, die aus der Eidgenossenschaft der acht Alten Orte einen geschlossenen Länderblack machen sollte, erschien nur noch als eine Frage der Zeit.

Einem gewaltsamen Vorgehen stand allerdings ein Friedensvertrag zwischen Österreichs Herzögen und den eidgenössischen Orten entgegen, der 1394 auf 20 Jahre abgeschlossen und 1412 auf 50 Jahre verlängert worden war.

Dass es dennoch zur gewaltsamen Unterwerfung des habsburgisch-österreichischen Aargaus unter die Herrschaft der Eidgenossen kam, hatte sich das Haus Habsburg selbst zuzuschreiben: 1415 half Herzog Friedrich, der mit dem Beinamen "mit der leeren Tasche" in die Geschichte eingegangen ist, dem vom Konstanzer Konzil abgesetzten Papst Johannes zur Flucht.

Dies gab dem römischen König Sigmund, der als Luxemburger mit Habsburg-Österreich ohnehin in einem gespannten Konkurrenzverhältnis stand, die willkommene Gelegenheit, über Friedrich die Reichsacht zu verhängen und so das österreichische Gebiet dem Zugriff der länderhungrigen Nachbarn preiszugeben.

Die Bedenken der Eidgenossen wegen des kürzlich abgeschlossenen Friedensvertrages zerstreute der König, indem er unter Hinweis auf die Reichsacht, den Vertrag für nichtig und überdies alle habsburgisch- österreichischen Hoheitsrechte auf eidgenössischem Gebiet für erloschen erklärte.

Im April schlugen die Eidgenossen los. Da Herzog Friedrich im Aargau keine Truppen stehen hatte, wurde das Land eine leichte Beute der von verschiedenen Richtungen her einmarschierenden Eidgenossen. Den Löwenanteil an den Eroberungen sicherten sich die Berner, die in 17 Tagen Burgen und Städte eroberten. Das Unternehmen fand militärisch seinen Abschluss mit der Einnahme der Feste Baden, des österreichischen Verwaltungszentrums im Aargau.

Noch vor Abschluss des Feldzuges unterwarf sich Herzog Friedrich dem König, der daraufhin die Reichsacht aufhob und den Herzog in seinen Schutz aufnahm. Des Königs Aufforderung, die eroberten Gebiete zuhanden des Reiches und des rechtmässigen Besitzers, des Herzogs Friedrich, wieder herauszugeben, widersetzten sich die Eidgenossen mit Erfolg.

Gegen eine Entschädigung von rund 10 000 Gulden überliess er den Eidgenossen den österreichischen Aargau als Reichspfand. Das Gebiet teilten nun die Berner, Luzerner und Zürcher unter sich auf. Die Grafschaft Baden und das Freiamt wurden als «Gemeine Herrschaften» der Verwaltung aller eidgenössischen Orte (ausser den verzichtenden Urnern) unterstellt.

Nach dem Verlust des Aargaus erlangten in den österreichischen Vorlanden die rechtsrheinischen Gebiete mit den Waldstädten Rheinfelden, Säckingen, Laufenburg und Waidshut als Verbindungskorridor zwi- schen dem Badensee und dem Elsass für das Haus Habsburg-Österreich erhöhte Bedeutung.

weitere Informationen: www.ag.ch

Quelle: Vereinigung: Auf den Spuren der Habsburger Hôtel de Ville, F-68190 Ensisheim http://www.habsburg.net / Überarbeitet von schweizinfo.ch / Bildquelle: Kämpfe bei Schloss Wildegg während der Berner Besetzung des Westaargaus.www.ag.ch

 

Melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben.

   

Ge|zwit|scher  

   

1914 - 1918

Das Ende

Das Ende

In mehreren Sprachen, nicht aber im Deutschen, wird der Erste Weltkrieg wegen des Ausmasses seiner...

weiterlesen...

Soziales

Soziales

Die Schweizer Behörden waren auf den Krieg weder wirtschafts- noch sozialpolitisch zureichend...

weiterlesen...

Wirtschaft

Wirtschaft

Der Ausbruch des Ersten Weltkrieges brachte blühende Erwerbszweige wie den Tourismus und den H...

weiterlesen...

Innenpolitik

Innenpolitik

Die schweizer Geschichtsschreibung hat den "Graben", der im Ersten Weltkrieg zwischen Deu...

weiterlesen...

Lage

Lage

Der Aktivdienst stellte an die Soldaten und die Bevölkerung grosse Anforderungen. Durchschnitt...

weiterlesen...

Gefährdung

Gefährdung

Als der deutsche Generalstab in den Jahren vor 1914 den so genannten Schlieffen-bzw. Moltkeplan aus...

weiterlesen...

Aktivdienst

Aktivdienst

Nach der Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien am 28.7.1914 und der Generalmobilm...

weiterlesen...

   

Wissenswert

Drohnen

Drohnen

Drohnen sind ferngesteuerte, meist kleinere Fluggeräte. Sie sind rechtlich den Flugmodellen gl...

weiterlesen...

Verhaltensregeln

Verhaltensregeln

Sowohl Ihr Rechner wie auch unterschiedliche Online-Dienste verlangen die Vergabe eines Passwortes....

weiterlesen...

Sorgenbarometer

Sorgenbarometer

Die Arbeitslosigkeit ist traditionell das Thema, das von den Schweizerinnen und Schweizern spontan...

weiterlesen...

Winter 2015/2016

Winter 2015/2016

Wie wird der Winter 2016/2017. Ein Rückblick in das Jahr 2015/2016 zeigt fast durchwegs einen...

weiterlesen...

Mediation 1803

Mediation 1803

Der Begriff Mediation bezeichnet die Periode, während der die von der Consulta und Napole...

weiterlesen...

Revolution 1798

Revolution 1798

Die Helvetik zählt zu den dramatischsten Phasen der Schweizer Geschichte, die das Land vor ein...

weiterlesen...

Kinderschutz

Kinderschutz

Die Unternehmen würden ihr Werbeversprechen einhalten: 99 Prozent der Fernseh-Werbespots h&aum...

weiterlesen...

   

Statistik

Kriminal Statistik

Kriminal Statistik

Mit dem Jahresbericht der polizeilichen Kriminalstatistik werden seit 2009 die Ergebnisse einer Sta...

weiterlesen...

Produktivität

Produktivität

Ein Produktivitätsmass ist in der ökonomischen Statistik ein Quotient, der einen wirtscha...

weiterlesen...

Detailhandelsumsätze

Detailhandelsumsätze

Die realen, um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im Dezembe...

weiterlesen...

Erreichbarkeit

Erreichbarkeit

Die durchschnittliche Erreichbarkeit von Dienstleistungen in ländlichen Gebieten ist erwartung...

weiterlesen...

Haushaltsbudgeterhebung

Haushaltsbudgeterhebung

Im Jahr 2013 betrug das durchschnittliche verfügbare Einkommen der Privathaushalte der Schweiz...

weiterlesen...

Arbeit + Erwerb

Arbeit + Erwerb

Der Industriesektor, der in den 1960er-Jahren noch fast die Hälfte der Erwerbstätigen bes...

weiterlesen...

Kriminalität

Kriminalität

Mit dem Jahresbericht der polizeilichen ­Kriminalstatistik werden seit 2009 die Ergebnisse eine...

weiterlesen...

   

Aktuell

Brot

Brot

Mehr Swissness im Brot. Ein Forschungsprojekt prüft neue Wege, um Menge und Qualität...

weiterlesen...

COSMO-NExt

COSMO-NExt

MeteoSchweiz hat 2012 das Projekt COSMO-NExT gestartet, um das System für numerische Wettervor...

weiterlesen...

Klima-Bulletin

Klima-Bulletin

Der Juli lag im landesweiten Mittel 0.9 Grad über der Norm 1981–2010. Die Sonnenscheinda...

weiterlesen...

Hitzesommer 2015

Hitzesommer 2015

Der Schweizer Sommer 2015 geht als Zweitwärmster in die 152-jährige Mess-Geschichte ein....

weiterlesen...

Barrierefrei

Barrierefrei

Barrierefreie Websites sind leider nach wie vor immer noch keine Selbstverständlichkeit und di...

weiterlesen...

Tierversuche

Tierversuche

2015 wurden in der Schweiz 682 000 Tiere für Tierversuche eingesetzt. Das entspricht einem Ans...

weiterlesen...

Abfallentsorgung

Abfallentsorgung

Wohin gehören blaue Glasflaschen? Kommen Couverts mit Fenster in den Hauskehricht oder in die...

weiterlesen...

   

Erfindungen

Armee-Messer

Armee-Messer

Im Jahre 1884 eröffnet Karl Elsener I eine Messerschmiedwerkstatt in Ibach-Schwyz. Seine Mutte...

weiterlesen...

Maggi Würze

Maggi Würze

Am 9. Oktober 1846 kommt der MAGGI Gründer Michael Johannes Julius Maggi im schweizerischen Fr...

weiterlesen...

Velo-Kette

Velo-Kette

1873, gerade 21 Jahre alt, kam Hans Renold, Sohn einer bürgerlichen Familie aus dem schweizeri...

weiterlesen...

Blaues Kreuz

Blaues Kreuz

Das Blaue Kreuz ist die älteste Suchthilfeorganisation der Schweiz. 

weiterlesen...

Daniel Peter

Daniel Peter

Daniel Peter, geboren am 9. März 1836 in Moudon, gestorben am 4. November 1919 in Vevey war ei...

weiterlesen...

DNA

DNA

Johannes Friedrich Miescher wurde 1844 in Basel als Sohn einer renommierten Wissenschaftlerfamilie...

weiterlesen...

Divisionszeichen

Divisionszeichen

Johann (Hans) Heinrich Rahn. Geboren am 10.3.1622 in Töss, gestorben am 27.5.1676 Zürich....

weiterlesen...

   

Sagen

Teufelsbrücke

Teufelsbrücke

Wer heute nach dem sonnigen Süden reisen will, nach Italien, "wo still die Myrte und hoch...

weiterlesen...

Maria Stein

Maria Stein

Einst stand im Kanton Basel, hoch über dem Dorfe Ettlingen, eine feste Burg, der "Fü...

weiterlesen...

Winkelried

Winkelried

Der mutige Arnold von Winkelried opferte sich heldenhaft und ebnete den Schweizer Soldaten den Weg...

weiterlesen...

Dorfleute

Dorfleute

  Die Filisurer im Graubündnerland konnten es nicht begreifen, dass der Herrgott gerade i...

weiterlesen...

Schlangenbanner

Schlangenbanner

Eine der schönsten Alpen im graubündnerischen Prätigau ist die Saaseralp auf der Son...

weiterlesen...

Krüglein

Krüglein

Auf den Trümmern der grossen Römerstadt Vindonissa [Windisch] im Aargau, nahe beim heutig...

weiterlesen...

Kuhschelle

Kuhschelle

Im Berner Simmental, wo die saubersten und hübschesten Holzhäuschen der Welt stehen, lebt...

weiterlesen...

   
© 2014-2017 schweizinfo